Sophia

Sophia seufzte. Wir saßen in unserer gemeinsamen Küche, die wir gestern zusammen mit dem Rest der Wohnung in einem Anfall von Reinlichkeit grundgesäubert hatten, und freuten uns über unser blitzendes Heim. Sophia schaute aus dem Fenster, ich schaute Sophia an. Ihre …

Read More

Fische sind keine guten Zuhörer

14.08.1912 Meine Liebe! Wir haben die Tejo-Bucht bei Lissabon am heutigen Vormittage verlassen. Die See liegt glatt. Schon bald werden wir in Rotterdam unseren nächsten Landgang haben. Nach der Langeweile der vielen Tage an Land, in denen wir auf unsere Ladung …

Read More

Ausgeknipst

Ein zwei Finger breiter, dunkelvioletter Streifen lässt erahnen, dass hinter den rauchenden Schutthaufen irgendwo die Sonne aufgeht. Er fragt sich wie an jedem Morgen, was das für einen Sinn hat: ein neuer Sonnenaufgang, der einen weiteren Tag einläutet. Das Heute würde …

Read More

Geflutet

„Ach du meine Güte“, stöhnte Bjenka und strich sich eine gelbe Feder aus der Stirn, während sie ihre Tasche in den Sand stellte. „du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass ich da hinein steige?!“ – „Wir werden das jetzt nicht noch …

Read More

Nichts Besonderes

Es war, wie er es sich immer vorgestellt hatte. Keine Sirenen, kein Schimpfen oder Brüllen oder Keifen, keine Geräusche überhaupt, kein Aufheben von der Sache machen. Stattdessen Arm in Arm ganz ruhig und unscheinbar den Gang entlanggehen. An die Grüne Meile …

Read More

Hugo

Mein Wellensittich war letzte Woche beim Psychiater. Ja, anfangs hielt ich das für eine absurde Idee, aber er hat sich zum Geburtstag einen Gutschein gewünscht für etwas Entspannendes. Ich konnte meinen Wellensittich schlecht auf eine Beautyfarm oder in ein Wellnesscenter schicken …

Read More

Prometheus

Er lag auf dem Boden seines Wohnzimmers und wischte sich mit dem Handrücken Schweiß von der Stirn. Als er die roten Schlieren auf seiner Hand sah, tanzten für einen Moment wieder kleine Blitze vor seinen Augen. Er fürchtete eine erneute Ohnmacht. …

Read More

Bis auf den Grund

  Ich sehe einen Teich: Du Stehst neben mir, Wirfst Steine ins Wasser – gedankenverloren -, Während ich versuche, Unsere Spiegelbilder zu erkennen. Das erwartungsgemäße Klatschen beim Aufprall auf die Wasseroberfläche bleibt aus und lässt Raum für ein sattes Plumpsen, als …

Read More

Spanien. 1970

oder   Kleinod einer Ausstellung   Das Erste, was ich sehe, als ich durch die doppelflügelige Glastür den Ausstellungsraum betrete, ist die aus Ameisenperspektive gezeigte Aufnahme eines Wolkenkratzers. Gefällt mir. Auf den zweiten Blick löst sie das Bedürfnis aus, rückwärts zu …

Read More

Neuauflage!

Der neue Erzählband ist da! Sieben Geschichten in überarbeiteter Fassung. Manche von ihnen haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel und waren trotzdem noch nie im Internet. – Bis jetzt. Entlasst die Riesin, den Schatten und die Monde aus ihrem …

Read More