13/02/2020

Vorüber

Ich habe verloren. Meinen Stolz, meinen Sinn, mein Recht, meine Erhabenheit, meine Aufrichtigkeit, meine Wahrheit, meinen Traum und mein Gefühl. Niemand fragt mich, wie es weiter geht. Von Lachen zu Lachen hangle ich mich und trage meinen Geist unter dem Arm mit mir …

Read More

Die Zeichnerin

In großen weißen Zimmern stehe ich des nachts und suche deine Züge auf den Wänden. Fernab der Dinge, die mich des tags halten und nähren. Türen öffne ich und Flüsse schon hab ich übersprungen im Traum so wie im Wachen. Doch gefunden hab …

Read More

Die Rückkehr der Schweigsamkeit

Ruhig und gleichmäßig schlagen blaue Wellen um mich herum an deine Klippen. Ich sitze und lausche. Knarrend schaukelt mein Floß neben dir her, stößt an deine scharfen Kanten und wetzt sich ab. Uns gegenüber zeigt sich in seiner purpurnen Größe allüberragend der Horizont. …

Read More

Prometheus‘ Bedauern

Lasst mich doch in Ruh’ mit eurer Sonne: Schlafen will ich! Nichts als Freude um mich Und Lachen und Tanzen, Wenn einer ihrer Strahlen Euch an euren Nasen kitzelt. Ich habe schon Monate verbracht In der Dunkelheit Und ihre Zurückhaltung und Schweigsamkeit Schätzen …

Read More