Lyrik

Fliegen

Wie die Zeit vergeht: Der Mai schaut um die Ecke. Vor dem Fenster schwebt Eine Seemöwe und ruft. Ich lache ihr zu und fliege Durch Sonne und Luft

Von , vor
Lyrik

Neues Kleid

Weck mich in einem neuen Kleid. Lass die Welt wie sie ist Und mich auch. Schenk mir Kein neues Leben Gib mir nur Neue Kleider. So bin ich Ganz die Selbe zwar, Doch erkennt mich keiner.

Von , vor
Lyrik

Ignorance

A blink of an eye can make the difference in life between now and then. And life will go on for one and will end for another.

Von , vor
Lyrik

Hasch, hasch!

Bäume, grün getupft, Zweige in rosa Flöckchen, süß duftet die Luft. Oh Frühling, komm und hasch mich, Bevor ich dich haschen muss.

Von , vor
Lyrik

Herr Meise

In meinem kleinen Gärtchen bin ich ganz allein. So hab‘ ich’s gerne. Nur manchmal bringt Herr Meise Frau und Kind zum Picken mit.

Von , vor
Erzählungen

Bauchgefühle (oder: Das Dorf)

Hinter einem Erdwall schaut das bis auf den Schädel zurückgezogene Gesicht eines Libers mit frei liegenden, starren Augäpfeln hervor. Amita schüttelt sich angewidert und grinst ihm höhnisch zu, bevor sie mit wenigen Sprüngen über die kippelnden Felsbrocken durch den Bach an das gegenüberliegende Ufer hoppst. Der Liber lässt den Kopf enttäuscht fallen, Weiterlesen …

Von , vor