Lyrik

Am Meer

So viele Worte stranden, von Wellen gebracht, auf Schaumkronen getanzt, zerschrunden von Erfahrungen, Sand und Steinen.   Geschenkt aus des Meeres Tiefe sammle ich sie, Muscheln gleich, Bernsteinen, voll Erinnerungen an das Leben, welches sie einst umschlossen.  Sicher, es halten zu können. Auf ewig.  

Von , vor
Lyrik

Kohlenstoffchauvinismus

Vergleichsweise leicht durchscheinend heiß dicht Vielleicht Helium Kohlenstoff Wasserstoff Silicium Ohne Wasser Gehirn Körper Organ Dennoch  Wert Bewusstsein Leben Hier

Von , vor