Erzählungen, Haiku, Kiel, Lesung, Literatur, N. Banik, Veranstaltungen

Lesung und Workshop bei der Kulturrotation

Der Frühling ist da und bringt die nächste Veranstaltungs-Saison mit sich.

Den Start lege ich in diesem Jahr bei der Kultur-Rotation am 05.05.2018 hin.

WAS? Dritter Kieler Haiku-Workshop samt anschließender Kurzgeschichten-Lesung. Der Workshop besteht aus einer Einführung in die Gestaltung der kleinsten Gedichte der Welt – der japanischen Haikus – und einer interaktiven, freien Anleitung zur Erstellung der lyrischen Momentaufnahmen.

Wer glaubt, er könne nicht dichten, dem werden die japanischen Dreizeiler schnell das Gegenteil beweisen. Und wer am Ende möchte, lässt sein Gedicht auf diesem Blog veröffentlichen. Dort tummeln sich bereits die Gastbeiträge der letzten Workshops unter der Kategorie „Gastspiele“.

Im Anschluss lese ich ausgewählte Kurzgeschichten aus meinen drei Büchern und bisher Unveröffentlichtes. Dabei wechseln die Erzählungen von absurd Realem zu wagemutig Surrealem, bleiben immer am Rande der Normalität oder kurz dahinter und hinterlassen ein Flair von Faszination. Anschließende Tagträume und nachhaltiges Staunen sind inklusive.

Für Snacks und Getränke während der Veranstaltung ist durch Susanne Gerull und Ingo Meß gesorgt.

Kleine Pausen werden musikalisch live auf dem Cello untermalt.

WO? In Kiel Gaarden im Kleingartengelände

⇒ ab Bushaltestelle „Am Langsee“ an der Preetzer Straße, Straßenseite Richtung Elmschenhagen; den Wegweisern folgen, ca. 5 Min. Fußweg.

WANN? Am 05.05.2018 / 15 – 17 Uhr

Fragen? Gerne über das Kontaktformular.

 

Erzählungen, Lesung, N. Banik, Veranstaltungen

Lesung mit Aussicht auf Meer – 06 ’17

Die Sonne scheint auf die Kieler Förde, die Strände füllen sich des Tags, aber wie genießt man in Kiel eigentlich den Feierabend an der Ostsee?

Und warum nicht gleich auf dem Meer die Abendsonne genießen? Küstenschreiber schlägt den Besuch einer Lesung vor, aber nicht irgendeiner: Wie im letzten Jahr wird die Barkasse „Kuddel“ für die Literatur-Veranstaltung auf der Kieler Förde ihre ruhige Runde drehen, während ich einige Erzählungen vorlese. Bücher zum Schmökern werden auch mitfahren, und für Foto- und Genusspausen ist dabei natürlich eh genügend Zeit eingeplant. Auch für Getränke und Snacks wird gesorgt sein.

Da es nur eine begrenzte Anzahl an Gästen auf dem Verkehrsboot gibt, ist eine Voranmeldung unabdingbar. Plätze für die

Lesung am 29.06. von 18.30 – circa 20.15Uhr (11,50€ pro Person inkl. Kost) können hier über das Kontaktformular gebucht werden.

Beachten Sie bitte: Die Mitfahrt ist ohne vorherige Anmeldung nicht möglich. Bei Ausfall der Lesung wegen z.B. schlechter Wetterlage wird versucht, die Plätze auf einen der nächsten Lesungstermine umzubuchen. Die Buchungsbestätigung wird innerhalb von 24 Std. per Mail versandt.*

Sichern Sie sich und Ihrer Begleitung jetzt Ihren Platz für die Lesung mit Meer!

Ich freue mich auf Sie!

Liegeplatz und Abfahrtsort:Liegeplatz Kuddel

Hinweis: Eine Bootstour ist ein Naturerlebnis. Die Kuddel ist zwar überdacht, regen- und wetterdicht, dennoch sollte die Kleidung dem Wetter angepasst sein. Manch einer möchte sicherlich auch bei frischer Brise die Nase in eben diese halten 🙂

Fragen? Gerne!

[contact-form subject=’Frage zur Lesung mit Meer‘][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Website‘ type=’url’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]

Erzählungen, Lesung, N. Banik, Veranstaltungen

Hörstück: Vom Kurs ab

Er kam, sah und las. Sven Brieger, deutscher Synchronsprecher, entschied sich in der Sendung „Ohrenkino“ einstmals, die erste Seite meiner Kurzgeschichte „Hugo“ aus dem Buch „Vom Kurs ab – Erzählungen“ zu lesen. – Warum nur die erste Seite? Weil es das Kriterium der Sendung war: Schicke die erste Seite deines literarischen Werkes ein und lass sie von professionellen Sprechern lesen – wenn diese sich denn für dein Werk entscheiden.

Ich habe mich damals sehr gefreut – nicht zuletzt über die der Lesung folgende, sehr interessante Unterhaltung darüber, die ein bisschen zu interpretieren versucht und dabei nicht ohne Witz und Charme auskommt 😉

Es hat mich zudem auf die wunderbare Idee gebracht, einige meiner Erzählungen tatsächlich sprechen zu lassen und zu vertonen. Über Interessenten aus dem Sprechermilieu freue ich mich daher sehr.

Den Vorgeschmack aus der Sendung gibt es hier, mit anschließender Besprechung:

Ohne Besprechung und Kommentar:

Ich danke Sven Brieger und Oliver Wenzlaff für diese Gelegenheit und das schöne Ergebnis.

Erzählungen, Kiel, Lesung, Veranstaltungen

Menschsein II – Lesung

Die Lesung unter dem Titel „MENSCHSEIN“ geht am 18.10.2016 weiter. – Natürlich gibt es auch in diesem Teil ein festes Programm. Natürlich ist es stimmig. Natürlich liest mit mir, Nicole Banik, wieder Silvia Mehmel. Natürlich erklärt sich dem Besucher im Laufes des Abends die grüne Tasse. Noch Fragen? Werden auch beantwortet. Auf Handzeichen. In der Pause. Die – natürlich – auch wieder stattfindet.

Mit dabei sind unter anderem auch die Kurzgeschichten Prometheus und Nichts Besonderes.

Beginn: 19Uhr am Dienstag, dem 18.10.2016 im Café Godot in Kiel. Eintritt frei, der Hut geht wie immer ‚rum.

Erzählungen, Kiel, Lesung, Literatur, Veranstaltungen

Menschsein I – Nachschau

Das war eine schöne, sehr schöne Lesung im Café Godot. – Und das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die meiner Co-Autorin und –Leserin Silvia Mehmel und unserer Zuhörer.

Ein bisschen gespannt war ich zuvor, zugegeben. Immerhin sollte das meine erste kombinierte Lesung sein, und trotz bester Vorbereitung und feststehendem Programm weiß man ja nie, wie es dann läuft, wenn jemand anderes plötzlich mit im Boot sitzt*.

Menschsein I - Lesung. Café Godot, Kiel.
v.l.: Nicole Banik & Silvia Mehmel

Silvia und ich waren dann ein harmonisches Team, und der verbale Schlagabtausch gab der Lesung einen dynamischen Kontrapunkt zu den teils ernsten, teils amüsanten Erzählstücken. Prosa und kurze Lyrik wechselten sich stimmig ab, und zwischen dem Raketenmädchen, dem Schreiberling und einem unglaublich neurotischen Pedanten führten wir anregende Gespräche mit dem Publikum und lauschten dem leisen Rauschen der Kaffeemaschine. – Draußen ging sogar unter nur wenigen Wolken derweil recht hübsch die Sonne unter. Insgesamt also war es ein gelungener Abend.

Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung mit der SiM. Auch sie wird unter dem Thema MENSCHSEIN stehen, mit anderen Texten, tiefer in die Individualität schauend, spezielle Situationen betrachtend.

Und wieder: Ich bin gespannt.

 *apropos im Boot: dort lese ich am 18.08. wieder – auf der Kuddel und mit ihr auf der Kieler Förde. Noch sind ein paar Plätze frei, also schnell über das Kontaktformular anmelden!